Kastanienbeutelfest

Die Ludwigsburger(innen) haben zwei Spitznamen: Zum einen die „Lompaburger“ und zum anderen die „Kastanienbeutel“. Die Herleitung des ersten Spitznamens verdanken wir schlichtweg dem schwäbischen Dialekt. Die zweite Betitelung hingegen blickt auf eine lange und aufrichtige Tradition zurück.

Uffbasse dr Kastanienbeutel kommt!

Den Überlieferungen aus diversen Ludwigsburger Geschichtsbüchern folgend entstand der Spitzname „Kastanienbeutel“ in den Jahren 1768 bis 1803, als David Friedrich Beutel die Aufsicht der Ludwigsburger Alleen und des Favoriteparks oblag.

Für Herrn Beutel gab es viele Namen: Alleenknecht, Alleenschütz oder auch Alleenbeutel. Er nahm seine Aufgabe sehr ernst und „bewachte“ im Herbst die reifen Früchte der Kastanien besonders gut, damit die Tiere - Rehe und Hirsche im Park - im Winter nicht Hunger leiden mussten. Wie heute noch kamen auch zu jenen Tagen die Kinder um ein paar dieser begehrten stacheligen Kugeln zu sammeln. Oft hörte man in dieser Zeit den wachsamen Ruf des Herrn Beutel: „Ihr Lausbube, lasset ihr glei meine Kastanie liega!“

Um trotzdem ungehindert sammeln gehen zu können, wurde oft eine Person zum Schmiere stehen auserkoren. Wenn dann der Ruf: „Uffbasse dr Kastanienbeutel kommt!“ ertönte, nahmen die Kinder die Füße in die Hand und brachten ihre Beute in Sicherheit. In den Jahren um 1910 herum gab es Berichten zufolge noch einen lebenden Enkel, der die Aufgabe des Alleenaufsehers weiterführte. Sein Name war David Friedrich Beutel - auch ihn soll man den „Kastanienbeutel“ genannt haben.

Ein Stadtfest mit langer Tradition

Aus der Tradition heraus, die Kastanien als wertvolles Gut zu betrachten und diese zu beschützen, entstand das Ludwigsburger Stadtfest im Herbst - das Kastanienbeutelfest. Farbenfroh und mit der Kastanie im Mittelpunkt feiern die Ludwigsburger(innen) dieses Fest mit einem Jungdesigner-, Kunst- und Genussmarkt in Verbindung mit einem verkaufsoffenem Sonntag. Spezialitäten aus nah und fern – natürlich auch Maronen - erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Besuchern. Auch die ansässigen Händler, Gastronomen und Dienstleister bieten spezielle Aktionen und Gerichte rund um die Kastanie an. Das Familienfest wurde um zahlreiche Kinderaktionen u.a. mit den Rettungsdiensten auf dem Arsenalplatz, dem bunten Kinderprogramm der Kreissparkasse Ludwigsburg sowie dem Bobby-Car-Rennen in der Myliusstraße Stück für Stück erweitert.

Das Kastanienbeutelfest ist eine zweitägige Veranstaltung: So findet am Samstag der erster Teil des Jungdesigner-, Kunst- und Genussmarktes von 11:00-18:00 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Am Sonntag (zur gleichen Uhrzeit) werden die Aktivitäten deutlich erweitert - dabei wird zum bspw. der Markt auf die autofreie Mylius-, Wilhelm- und Arsenalstraße ausgebaut. Weitere Aktionen finden in den unterschiedlichen Straßenquartieren statt. Am Samstag öffnen die Geschäfte, Restaurants und Dienstleister zu den gewohnten Uhrzeiten, am Sonntags von 13:00-18:00 Uhr.