Aktuelle Corona-Regeln
für die Ludwigsburger Innenstadt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Ludwigsburger Innenstadt! Damit Sie diesen unbeschwert genießen können, informieren wir Sie über die aktuell geltenden Regelungen für Ihren Besuch bei uns.

Die aktuellen Regelungen gelten seit dem 28. Januar 2022.

Wir befinden uns in der Alarmstufe I.

Der Stufenplan gilt wieder.

Wichtige Links:

Aktuelle Corona-Zahlen

Regelungen ab 28. Januar 2022

Zur aktuellen Verordnung
 

Regelung ab dem 28.01.2022:

  • FFP2-Maskenpflicht: In Innenbereichen mit Maskenpflicht müssen Personen ab 18 Jahren eine FFP2 oder vergleichbare Maske tragen – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken. Dies gilt nicht in Arbeits- und Betriebsstätten, also für Arbeitnehmer*innen. Die FFP2 Maskenpflicht gilt auch im ÖPNV.
  • Gastronomie: In der Gastronomie gilt 2G im Innen- und Außenbereich (Die Sperrstunde wurde aufgehoben)
  • Einzelhandel:  Hier gilt 3G (Ausgenommen Grundversorgung sowie Abhol- und Lieferangebote)
  • Sport in Sportstätten und Sportanlagen in geschlossenen Räumen: Es gilt 2G
  • Körpernahe Dienstleistungen:
    • Medizinische Behandlungen: Für die Inanspruchnahme von Physio- und Ergotherapie, Geburtshilfe, Logopädie und Podologie sowie medizinische Fußpflege und ähnliche gesundheitsbezogene Dienstleistungen gilt in allen Stufen 3G. Wobei ein negativer Schnelltest ausreichend ist.
    • Friseurbetriebe und Barbershops: Es gilt 3G mit Schnelltest (kein PCR-Test mehr erforderlich)
    • Körpernahe kosmetische Dienstleistungen: Es gilt 2G

Der Zutritt zur Arbeitsstätte ist  nur Beschäftigten mit 3G-Status erlaubt – das heißt, sie müssen gegen das Coronavirus geimpft sein, genesen oder negativ getestet. Darüber muss der Arbeitgeber vorab informieren und vor Betreten der Arbeitsstätte müssen die entsprechenden Nachweise kontrolliert werden.

 Die aktuellen Zahlen für den Landkreis Ludwigsburg finden Sie unter: Landratsamt Ludwigsburg

Es gilt auch eine Testpflicht für Beschäftigteund Selbständige mit Kontakt zu externen Personen in der Warnstufe und Alarmstufe – also Kundenkontakt, Kontakt zu Lieferanten, externen Mitarbeitenden, Klienten, Schutzbefohlenen etc. Genesene und geimpfte Personen sind von der Testpflicht ausgenommen. Nicht geimpfte oder genesene Personen müssen sich demnach zwei Mal pro Woche testen (lassen).

 

Allgemein:

  • Die Maskenpflicht gilt weiterhin in geschlossenen Räumen – mit Ausnahme des privaten Bereichs – und im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann. Kinder bis einschließlich fünf Jahren sind von der Maskenpflicht befreit. Personen ab 18 Jahren müssen eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) tragen.
  • Abstands- und Hygieneregeln
  • Erfassung von Kontaktdaten (ausgenommen ist der Einzelhandel)
  • Ein Nachweis für die Impfung ist künftig nur noch mit einem QR-Code, ausgedruckt oder in der App, möglich. Der gelbe Impfpass reicht dafür nicht mehr aus. Die App zur Überprüfung des QR-Codes können Sie hier herunterladen.

Corona-Regelungen für Innenstädte | Stand: 28. Januar 2022 | Alle Angaben ohne Gewähr